David Behling

Bei der bisher letzten Bürgerbeteiligung, den Offenen Ateliers zur weiteren Nutzung des Sportplatzes, wurden die Beteiligten vor scheinbar vollendete Tatsachen gestellt: der Sportplatz soll verlegt werden.

David Behling

WEIL DIE BÜRGER VON ANFANG AN MITREDEN WOLLEN

Jetzt ging’s nur mehr darum, was auf diesem Platz entstehen soll.
Ob ein solch massiver Eingriff in das Ortsbild überhaupt gewünscht wird, stand nicht zur Debatte. Bürgerbeteiligung bedeutet aber, die Bürger von Anfang an einzubinden.

Themen wie Verhüttelung, Zersiedelung und Versiegelung sind Herausforderungen, denen wir gute Ideen entgegenstellen müssen. Diese Ideen, die nicht zuletzt der Bevölkerung entspringen müssen, möchte ich als Gemeinderat mit großer Freude und viel beruflicher Erfahrung auf diesem Gebiet begleiten.

Und da gibt’s in der nächsten Zeit einiges zu tun: bei der Angergestaltung in der Wörderner Hauptstraße, bei eventuellen Lärmschutzmaßnahmen entlang der Franz Josefs-Bahn und vor allem bei der Frage, wie sich unsere Gemeinde entwickeln soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.