1919-2019: 100 Jahre SV St. Andrä – Wördern

1919 als Freiheit St. Andrä-Wördern gegründet, wurde bis 1931 am Sportplatz in der Bahngasse gespielt. Nach Einstellung des Spielbetriebes (der Besitzer hatte den Vertrag für den Platz gekündigt) spielte SC Altenberg in Altenberg (SV St. Andrä-Wördern?) von 1934 bis 1938 in der 2. Klasse.

Nach vielen Auf und Ab wurde in den Jahren 1960 bis 1962 der größte Erfolg gefeiert: der Verein spielte in der NÖ Landesliga, der höchsten Spielklasse unseres Bundeslandes. Nach dem Abstieg spielte der Verein viele Jahre in der Unterliga bzw. 2. Klasse – erfolgreich unterbrochen von einigen Aufstiegen, denen aber meist im Jahr darauf der Abstieg folgte. Nach dem Meistertitel in der Saison 2016/17 ist der Verein nun schon drei Jahre erstklassig – und hoffentlich gekommen, um zu bleiben.

Das runde Jubiläum wurde zuerst mit einer Ausstellung bei den Hagenthaler Kulturtagen gefeiert. Danke an dieser Stelle den vielen Unterstützern für ihre Fotos, Dressen Urkunden usw. … und an Hilde und Johann Haslinger für die Mitgestaltung der Ausstellung. Der zweite Teil des Jubiläums wurde dann am Sportplatz mit Riesenwuzzler-Turnier, vielen Matches und viel Musik gefeiert.

Foto: Als Spieler und als Funktionäre immer im Einsatz für den Sportverein: die Urgesteine Christian Kraft, Obmann Thomas Fink, Obmann-Stellvertreter Robert Fink und Hans Abulesz (v.l.)
Riesenwuzzler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.